ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Mittwoch, 7. September 2016

Innovation in der Lehre – Sind Videos im Hochschulalltag angekommen?

Foto: 2016 GMW
Vom 29. August bis 1. September 2016 fand in Innsbruck, Österreich, die GMW-Tagung der Gesellschaft für Medien e.V. unter dem Thema „Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung“ statt.

Zwei Mitarbeiterinnen des Medienzentrums der TU Dresden haben die Ergebnisse der Ist-Stand- und Bedarfsanalyse des SMWK-geförderten Projekts Videocampus Sachsen vorgestellt. Ziel der durchgeführten Studie war die wissenschaftliche Grundlegung einer zu entwickelnden Videoplattform im Freistaat Sachsen. Dabei wurden die Bedarfe der Anwender (Lehrende, Studierende, Forschende, Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit) und der technischen Fachexperten im Bereich audiovisueller Medien durch verschiedene Befragungen im Zeitraum von Oktober 2015 bis Februar 2016 erfasst.

Im Rahmen eines Gallery Walk, einer mehrfach wiederholten Poster-Präsentation mit parallelen Vorträgen und synchronem Wechsel der Teilnehmendengruppen, wurde folgendes Thema vorgestellt und diskutiert: Innovation in der Lehre – Sind Videos im Hochschulalltag angekommen? Besondere Resonanz fand dabei die vorgestellte, neu entwickelte Videoklassifikation zur Systematisierung von zentralen Videotypen im Hochschulkontext. Bislang existierte noch keine allgemeingültige Taxonomie, wohl aber Versuche, die unterschiedlichen Arten von Videos mittels verschiedener Parameter zu systematisieren (vgl. Handke 2015, S. 81).
Insgesamt kann konstatiert werden, dass Videos im Lehralltag an den Hochschulen angekommen sind: 79% der befragten Studierenden und 83% der befragten Lehrenden verwenden bzw. setzen Videos in der Lehre ein. Überraschenderweise wird der Videotyp „Tutorials und Erklärvideos“ über alle Zielgruppen am meisten eingesetzt bzw. genutzt. Die E-Lecture befindet sich erst an dritter bzw. vierter Stelle der am häufigsten eingesetzten bzw. genutzten Form des Lehrvideos, was die Tagungsteilnehmenden ebenfalls auffallend fanden. 

Den ausführlichen Beitrag „Innovation in der Lehre – Sind Videos im Hochschulalltag angekommen?“ finden Sie unter http://2016.gmw-online.de/259/

Literatur
Handke, J. (2015). Handbuch Hochschullehre Digital. Leitfaden für eine moderne und mediengerechte Lehre. Marburg: Tectum Verlag

Montag, 22. August 2016

Umstiegsschulung zur neuen Oberfläche

Zur Einführung der neuen OPAL-Oberfläche wird am 09.09.2016 eine Umstiegsschulung durchgeführt bei der die wichtigsten Änderungen vorgestellt werden.

Zeit: 09.09.2016, 09-12:30 Uhr
Ort: Weberplatz 5, WEB 1 (PC-Pool)
Anmeldung: Einschreibung im Kurs E-Learning an der TU Dresden

Montag, 15. August 2016

Wie und warum nutzen Studierende onlinebasierte Anwendungen in ihrem Studium?

Innerhalb einer Masterarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft wurde in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum eine Studierendenbefragung zur Nutzung von onlinebasierten Anwendungen im Studium an der TU Dresden durchgeführt. Insgesamt haben im Juni 2015 1242 Studierende an der Befragung teilgenommen. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle recht herzlich.

Ziel war es, das Nutzungsverhalten von Studierenden in Bezug auf Social Web- und E-Learning-Anwendungen sowie die Motive der Nutzung, wie z. B. Nützlichkeit, Spaß, Vorschrift oder Zusammenarbeit, zu untersuchen. Die wichstigsten Ergebnisse haben wir in einer Infografik zusammengefasst.

Freitag, 15. Juli 2016

15 Absolventen erhalten ihren Teilnahmenachweis für E-Teaching in der Hochschullehre

Heute haben wir mit unserem Abschlusstag einen weiteren Durchgang unseres Blended-Learnig-Kurses "E-Teaching in der Hochschullehre" beendet. 15 Teilnehmende haben einen Teilnahmenachweis von uns sowie eine Bescheinigung für das Modul 2 des HDS-Zertifikatsprogramms erhalten.

Donnerstag, 7. Juli 2016

E-Teaching startet in diesem Jahr auch im Wintersemester - Zusatz-Durchgang ab September

Nach mehreren erfolgreichen Durchgängen in den vergangenen Sommersemestern wird es den Blended-Learning-Kurs "E-Teaching in der Hochschullehre" in diesem Jahr im Wintersemester geben. Der Kurs startet am 09.09.2016 und läuft bis 16.12.2016. In diesem Zeitraum finden je 4 Präsenztermine und Online-Veranstaltungen sowie dazwischenliegende virtuelle Selbstlernphasen statt. Im Kurs lernen Sie die Vielfalt der Methoden und digitalen Medien für die Hochschullehre aus eigener Erfahrung kennen und probieren aus, was zu Ihrer Lehrveranstaltung passt. Der Kurs ist in das Zertifikatsprogramm des HDS eingebettet und wird mit 60 AE komplett als Modul 2 anerkannt.

Freitag, 27. Mai 2016

Digitale Medien für eine neue Lernkultur an sächsischen Hochschulen? Erste Ergebnisse unserer Online-Befragung

In unserem Projekt "Neue Lehr-/Lernkulturen für digitalisierte Hochschulen" haben wir im Zeitraum von Februar bis April 2016 eine Online-Befragung unter den Lehrenden der sächsischen Hochschulen durchgeführt. An der Befragung haben sachsenweit 1171 Personen teilgenommen. Wir danken den Teilnehmenden der Befragung an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Unterstützung unseres Projektes.

Die Befragung hat nach den Szenarien gefragt, in denen digitale Medien an den sächsischen Hochschulen eingesetzt werden. Weitere Befragungsinteressen waren  Unterstützungsfaktoren für den Einsatz digitaler Medien sowie Bedarfe und Hemmnisse für den Einsatz von E-Assessment in der Hochschullehre. Wir werden die einzelnen Schwerpunkte in der kommenden Zeit auswerten und anschließend hier davon berichten.

Donnerstag, 21. April 2016

Erster Teilnehmer erhält das E-Teaching-Zertifikat

Prof. Dr. Andreas Thor
(alle Rechte vorbehalten)
Als erster Teilnehmer hat Prof. Dr. Andreas Thor von der Hochschule für Telekommunikation in Leipzig den Zertifikatskurs E-Teaching.TUD abgeschlossen. Wir gratulieren Herrn Prof. Thor zu seinem E-Teaching-Zertifikat!

Das E-Teaching Zertifikat besteht aus der Teilnahme an den drei Kursen "E-Teaching Grundlagen", "E-Teaching in der Hochschullehre" und "E-Teaching im Praxis-Transfer" und schließt mit der Umsetzung eines mediengestützten Lehrkonzeptes und dessen Evaluation ab.

Prof. Thor hat für seine Lehrveranstaltung zum Thema Datenbanksysteme umfangreiche E-Learning-Materialien erstellt und in einem Blended-Learning-Format eingesetzt. Für die Studierenden im dualen und berufsbegleitenden Studium erfolgt so ein strukturierter Ablauf von Online-Selbstlernphasen mit Screencasts (Aufzeichnung von mündlich kommentierten Foliensätzen) und elektronischen Übungsaufgaben, Präsenzveranstaltungen und Teletutorien. Die Dokumentation zur Umsetzung und Evaluation des Konzeptes dürfen wir freundlicherweise hier auf dem Blog zur Verfügung stellen.